Einzigartiger Diplomlehrgang Fotografie

16.05.2018 | Weiterbildung

Diplomlehrgang Fotografie Nr. 20

Der Diplomlehrgang Fotografie ist einzigartig in der Schweiz und wird in dieser Form in Zusammenarbeit mit Canon, Nikon und Fuji nur am zB. Zentrum Bildung Baden angeboten. An unserem 2-semestrigen Diplomlehrgang Fotografie erhalten Sie Einblick in verschiedene fotografische Themen und vertiefen Ihre fotografischen Fertigkeiten in einer praxisorientierten Ausbildung.
Ebenso einzigartig sind die Dozierenden, welche ausgewiesene Spezialisten ihres Fachbereichs sind. Sie werden von Profis, wie z. Bsp. Martin Zurmühle, Charles Michel oder Patrick Krämer unterrichtet. Dank ihnen geniessen Sie einen abwechslungsreichen und lebendigen Unterricht.

Überzeugen Sie sich selbst im Interview mit unserer Teilnehmerin Soraya Waibel, die im St. Galler Rheintal aufgewachsen ist. Aktuell wohnt Sie in Bern und besucht in Baden den Diplomlehrgang Fotografie.

  1. Was hat Sie zum Entscheid geführt, den Diplomlehrgang Fotografie anzugehen?
    Fotografieren und Reisen gehören zu meinen grössten Leidenschaften. Da ich meine Passion professionalisieren möchte, habe ich mich für die Weiterbildung entschieden.
  1. Auf welche Faktoren haben Sie besonders darauf geachtet? Was war Ihnen wichtig, dass Sie sich für den Diplomlehrgang Fotografie am zB. Zentrum Bildung entschieden haben?
    Mir war vor allem wichtig, dass ich diesen Lehrgang neben meinem Hauptberuf besuchen kann und dass ich durch kompetente Lehrpersonen betreut werde, die die Technik beherrschen und bei denen mir auch Ihre eigenen fotografischen Arbeiten gefallen.
  1. Welches der Module war Ihr Favorit und in welchem Modul erkannten Sie Ihre Stärken und sehen Sie sich nun als Profi?
    Makro. Andreas Hurni gestaltete den Unterricht sehr interessant und mit gestalterischem Schwerpunkt. Makro hat für mich immer etwas Verträumtes und in diesen Arbeiten kann ich mich am besten widerspiegeln.
     
  2. Was nehmen Sie für persönliche und fachliche Erkenntnisse aus dem Lehrgang mit?
    Dass es gar nicht so einfach ist, private Aufträge zu erhalten, da der Markt mittlerweile ziemlich überlaufen ist. Aber für mich hat sich meine fotografische Technik verbessert und das war das Ziel.
     
  3. Was und wo fotografieren Sie am liebsten?
    Diverse Sachen in der Natur. Am Wasser, Pflanzen usw. aber auch Menschen, die in Gedanken versunken sind.
  1. Wie geht es bei Ihnen nach der Ausbildung weiter? Möchten Sie sich nachher noch weiterbilden, z. B. den HF-Foto Studiengang?
    Wenn der HF Studiengang anders aufgegliedert wäre, z.Bsp., wenn man nebenbei noch die Möglichkeit hätte zu arbeiten und das nicht nur als Fotografin, sondern auch auf einem anderen Beruf, um das ganze finanzieren zu können, würde ich es mir wahrscheinlich überlegen. Doch zuerst beende ich den Diplomlehrgang Nr. 20 und danach zieht es mich wahrscheinlich wieder ins Ausland.

Wir bedanken uns herzlich für das Interview und wünschen Ihnen viel Glück & Erfolg.

Interessiert am Diplomlehrgang Fotografie? Informationen & Anmeldung erfahren Sie unter www.zentrumbildung.ch/fotografie
Der nächste Diplomlehrgang startet am 26. September 2018.