Berufsschulmeisterschaft Hockey & Volleyball

13.11.2019 | Zentrum Bildung

Meisterschaften Unihockey & Volleyball 2019

Volleyball 


16 Damen- und 28 Herrenteams aus der ganzen Schweiz traten in den St. Jakobshallen in Basel in den Sportarten Volleyball und Unihockey gegeneinander an um den jeweiligen Schweizer Meister der Berufsfachschulen zu ermitteln.
Das zB. Zentrum Bildung Baden entsandte je eine aus allen Abteilungen zusammengesetzte Mannschaft an das Rheinknie. 

Das Niveau im Volleyball war extrem hoch und viele Teams waren vollbestückt mit Klubspielerinnen. Dennoch gaben unsere Damen in den 7 Vorrundenspielen alles und konnten 2 Siege nach Hause holen. Das führte zum 7. Zwischenrang ihrer Gruppe. Am Nachmittag spielten sie ihr bestes Spiel, welches sie leider knapp verloren. An das Aufgeben war nicht zu denken. Mit einem weiteren Sieg und einer Niederlage erreichten sie den 14. Schlussrang.

V.l.n.r.o.: Bettina Uebelhart (M20B), Fabienne Borlat (F21C), Fabiana Prota (P22A), Selina Siegenthaler (P20A), Nora Tschuor (E21B)
u.: Sara Lacava (M20B), Sina Caneri (P20A), Sheila Burkard (E21B)

Unihockey

Die Unihockey-Herren schlugen sich bravourös. 3 Siege, 2 Unentschieden und nur eine Niederlage standen nach der Vorrunde auf der Resultattafel, was den hervorragenden 3. Gruppenrang bedeutete. In den folgenden Spielen um die Ränge 9 bis 12 holten unsere Herren einen Sieg gegen Winterthur und eine ehrenvolle Niederlage nach Penaltyschiessen gegen Zug. Die Enttäuschung hielt sich aber in Grenzen, denn der 10. Schlussrang ist das beste Resultat einer Unihockeymannschaft in der zB.-Geschichte!
 
V.l.n.r.: Yves Lingua (E20E), Dario Weibel (M21A), Elias Ubertini (M20A), Marco Kirchhofer (F20A), Pascal Wunderlin (F20E), Sven Thörig (M21B), Steve Sommerhalder (F20E, kniend).

André Keller, Sportlehrperson
Daniel Brunner, Sportlehrperson