globe-arrow

Graubünden: Naturfotografie im Schweizer Nationalpark

Kurs / Weiterbildung

Verbringen Sie zwei Tage zusammen mit dem Fotograf Marco Cadonau im grössten und ältesten Wildnisgebiet der Schweiz. Der aussergewöhnliche Reichtum an Alpentieren wie Gämsen, Hirsche und Murmeltiere sind eines der Markenzeichen des Nationalparks.
Während dieser Zeit ist die Hirschbrunft auf dem Höhepunkt, ebenso die Jagdsaison in Graubünden. Dies bewirkt, dass mehr Tiere den Schutz des Nationalparks aufsuchen und somit die Chancen für Hirschbegegnungen noch steigen.

Angaben zum Kursleiter Marco Cadonau:
Geboren 14. März 1978 in S-chanf, Engadin bekommt seine Canon A-1 im dreizehnten Lebensjahr. Die analogen Jahre mit diversen Aufnahmebereichen enden mit dem Fach ‚Fotografie‘ Vorkurs für die Kunstgewebeschule. Später packt die Digital-Fototechnik den ausgebildeten Schreiner Techniker TS, dipl. Gestalter HF Innenausbau wieder. Er fotografiert als Amateur sehr begeistert mit professionellem Anspruch.

Fotografie nimmt er als eine Umweltwahrnehmung für sich war, eine Abklärung mit dem Umfeld, das Festhalten seines Eindrucks und dessen Erinnerung. Er pflegt es, als eines der wichtigsten Eigenschaften seiner Arbeit, die bestmöglichste Fotoqualität zu erreichen.
Sie übernachten im einzigen Hotel inmitten des Nationalparks. Am Abend nähern sich Rothirsche in der Regel bis ans Hotel.


Inhalte

Fotografieren unter der Leitung von Marco Cadonau / Zweckmässige Ausrüstung für Wildtierfotografie in den Bergen / Verantwortungsvolles Verhalten in der Natur / Bildplanung / Bildgestaltung / Bildbesprechung. Die Wahrscheinlichkeit einer Nahbeobachtung von Wild ist möglich, kann aber je nach Wetter und verhalten der Tiere nicht zu 100 % gewährleistet werden. Das Schwergewicht ist die Naturfotografie (Flora und Fauna) so wie die Landschaftsfotografie.

Donnerstag, 27.09.2018, 10.00 Uhr Treffpunkt im Hotel il Fuorn im Nationalpark, danach Fotografieren bis in die Dämmerung. Anschliessend Abendessen und Übernachtung im Hotel il Fuorn.

Freitag 28.09.2018 Ganzer Tag Fotografieren im Nationalpark.

Samstag, 29.09.2018 Aufsuchen der Wildtiergebiete vor Sonnenaufgang und Fotografieren, Kursschluss 14.00 Uhr.

Ziele

Hirsche und andere Wildtiere im natürlichen Lebensraum fotografieren.
Stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen im ältesten Nationalpark der Alpen und Mitteleuropas realisieren.

Zielgruppe

Fortgeschrittene Fotoamateure

Abschluss

Bestätigung zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden

Voraussetzungen

Gute Kondition für Wanderung im Rahmen von 3 bis 4 Stunden, Lunch für den Freitag und Samstag selber mitnehmen, Bereitschaft für frühe Tagwache

Bemerkung

Seminar auf 4 Teilnehmer/innen beschränkt! Fotografiert wird bei jedem Wetter. Bei Regen oder Schnee entstehen Bilder mit ungewöhnlicher Aussagekraft erst recht ein Grund mit der Kamera unterwegs zu sein. Kosten inkl. Halbpension: Nachtessen und Frühstück (ohne Getränke), Übernachtung im EZ (Hotel il Fuorn). Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Beginn werden 100% der Kosten fällig.

Übersicht

Veranstaltungsnummer

17881

Referierende

Marco Cadonau

Kosten

CHF 890.00

Ort

Schweizer Nationalpark

Dauer

3 Tage

Daten

Donnerstag, 27. September bis Samstag, 29. September 2018

Zeiten

27.09.2018, Treffpunkt Hotel im Nationalpark 10.00 Uhr /
29.09.2018, Kursschluss ca. 14.00 Uhr

Kursbeginn

Kursende

Verfügbarkeit

Freie Plätze werden berechnet

Weitere Kurse