Besuch von Alt-Bundesrichter Franz Nyffeler

Herr Franz Nyffeler, Alt-Bundesrichter, berichtete über die Erfahrungen seiner 11 Amtsjahre als Bundesrichter. Die Berufslernenden von drei M-Profil Klassen, konnten während ihres Unterrichts Wirtschaft/Recht wahre Geschichten eines Alt-Bundesrichters anhören, die sehr ergreifend waren.
Herr Nyffeler ist Anwalt aus Leidenschaft und die Teilnehmenden erkannten dies schnell als er über ein paar schwere (Schicksals)Fälle erzählte, die ihn heute noch beim Erzählen mitreissen.

Herr Nyffeler schilderte uns über bewegende Beispiele, die uns zutiefst berührten. Unter anderem informierte er uns auch über anspruchsvolle Fälle, die weit überhinaus zu internationalen und politischen Diskussionen führten.
Man muss bei schicksalhaften Fällen versuchen Abstand zu halten. Dies gelang Herrn Nyffeler immer mit einem sehr guten Kameraden, mit dem er sich zu einem Abendspaziergang in die Waadtländer Weinberge traf.

Nach den umfassenden Fallbeschreibungen, die Franz Nyffeler während seiner Zeit als Bundesrichter erlebte, hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen, und sie zögerten in keiner Weise, denn die Spannung im Raum war so gross, dass sie gerne mehr von seiner Tätigkeit als Bundesrichter erfahren wollten.

Um als Bundesrichter tätig zu sein, sind die Voraussetzungen klar, dass man ein guter Jurist sein muss, eine hohe Lebenserfahrung mitbringt, eine hohe Sozialkompetenz sowie Bereitschaft zu guter Kollegschaft führen soll.

Während seiner Zeit als Bundesrichter hat Franz Nyffeler an circa 200 bis 250 Verfahren mitgewirkt und hat sich selbstverständlich auch nicht mit Geld bestechen lassen. Natürlich gab es auch Gerichtsverfahren, die unterbrochen wurden, weil es schwere Ereignisse waren. Seine längste Verhandlung dauerte einmal bis zu 9 Stunden.

Zum Abschluss bedankte sich Jörg Pfister, Rektor Grundbildung über das spannende Referat, das auch unser Publikum impulsiv mitgenommen hat und überreichte Herr Nyffeler als Dankeschön einen Geschenkkorb.

Zur Fotogalerie

Nichts mehr verpassen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

Für Sie da.

Sekretariat Grundbildung

Telefon 056 200 15 50
E-Mail

Sekretariat Weiterbildung

Telefon 056 200 15 60
E-Mail