Berufsmaturität Wirtschaft für Erwachsene

Für alle, die ihre Lehre (EFZ) ohne BM absolviert haben und jetzt über ein FH-Studium nachdenken, ist die Berufsmaturität Wirtschaft für Erwachsene der direkte Weg zur Fachhochschule. Sie erarbeiten sich damit auch den Zugang zur Maturitätsschule für Erwachsene und zur Passerelle, die Ihnen nach erfolgreichem Abschluss direkt die Tür zu einer Universität öffnet. 

Die BM2 wird zu 100 % subventioniert und kann in Teil- oder Vollzeit absolviert werden. Das zB. Zentrum Bildung ist der einzige kantonale Anbieter für die Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistungen (BM2), Typ Wirtschaft im Aargau. 

Der Anmeldeschluss ist am 31. März 2023.
 

Modelle

BM2 Teilzeit

  • Start: ab August (Schuljahresbeginn)
  • Dauer: 2 Jahre
  • Schultage: Montag, 12:05 - 20:55 Uhr + Mittwoch, 08:25 - 17:30 Uhr
  • Unterrichtsort: zB. Baden
  • Lektionen / Woche: 18


BM2 Vollzeit

  • Start: ab August (Schuljahresbeginn)
  • Dauer: 1 Jahr
  • Schultage: Montag bis Freitag
  • Unterrichtsort: zB. Brugg
  • Lektionen / Woche: 36
     

Daten & Inhalte

wichtige Daten

Studienbeginn August / mit Schuljahresbeginn
Unterrichtsort

Teilzeit - zB. Baden
Vollzeit - zB. Brugg

Anmeldeschluss 31. März 2023
Abmeldungen schriftlich spät. 6 Wochen vor Start

Inhalte der BM2 Wirtschaft

Fach-, Sozial- & Medienkompetenz

Die Berufsmittelschule geht von einer hohen Eigenverantwortung und Selbstständigkeit der Lernenden aus. Verschiedene Lernformen fliessen in den Fachunterricht und in die interdisziplinären Lernbereiche ein. Diese ermöglichen Ihnen den Erwerb der folgenden Kernkompetenzen:

  • solides Fachwissen
  • Kommunikationsfähigkeit in drei Sprachen
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Urteilsfähigkeit

Interdisziplinäres Arbeiten

In jedem Fach werden 10 % der Lerninhalte interdisziplinär unterrichtet. Zudem werden drei (Vollzeitklassen) beziehungsweise vier (berufsbegleitende Klassen) interdisziplinäre Module durchgeführt.

Die Note aus diesen Modulen gilt als Erfahrungsnote für das interdisziplinäre Arbeiten und ist – gemeinsam mit der Prüfungsnote, die der Note der interdisziplinären Projektarbeit (IDPA) entspricht – auch eine Positionsnote im Abschlusszeugnis.

Lektionentafel

 
Vollzeit
berufsbegleitend
Grundlagenfächer 1. Jahr 1. / 2. Jahr
Deutsch 160 80 / 80
Englisch  200 80 / 120
Französisch 200 80 / 120
Mathematik 240 120 / 120
Schwerpunktfächer    
Finanz- &
Rechnungswesen
200 120 / 80
Wirtschaft & Recht 160 80 / 80
Ergänzungsfächer    
Geschichte 160 80 / 80
Technik & Umwelt 80 80 / –
Interdisziplinäre 
Projektarbeit (IDPA)
40 – / 40
TOTAL 1'440 1'440
pro Woche 36 18

Kosten

Der Unterricht ist unentgeltlich. Folgende Kosten fallen an:

  • CHF 350.00 Aufnahme- & Verwaltungsgebühr 
  • CHF 1'000.00 (ca.) Lehrmittel
  • CHF 60.00 (exkl. MwSt.) Gebühren Qualifikationsverfahren


Fremdsprachendiplome

  • CHF 394.00 Englisch: FCE («First») 
  • CHF 405.00 Englisch: CAE («Advanced») 
  • CHF 375.00 Französisch: DELF B2 


Fremdsprachenaufenthalte (fakultativ)

  • CHF 1'800.00 (ca.) England
  • CHF 1'800.00 (ca.) Frankreich


Der Kanton Aargau übernimmt das Schulgeld für den Besuch der BM2 Wirtschaft für Lernende mit Wohnsitz im Kanton Aargau nur am zB. Zentrum Bildung.

Gesuche um eine Kostengutsprache für den ausserkantonalen Schulbesuch werden nur in Ausnahmefällen bewilligt: www.ag.ch/berufsmatura

Präsenz

Mit dem Eintritt in das Studium ist die Verpflichtung zum regelmässigen Unterrichtsbesuch verbunden. In jedem Fach müssen mindestens 90 % der Bruttolektionen besucht werden. Andernfalls kann ein Ausschluss aus dem Studiengang erfolgen. Im Vollzeitstudiengang ist eine berufliche Tätigkeit ausgeschlossen, im Teilzeitstudiengang empfehlen wir eine Berufstätigkeit von 60 bis maximal 75 %.

 

Promotion

Für die Promotion ins nächste Semester zählen die Noten aller im entsprechenden Semester unterrichteten und benoteten Fächer. Die Note für das interdisziplinäre Arbeiten zählt nicht.

Die Promotion erfolgt, wenn Sie den Unterricht regelmässig besuchen und die folgenden drei Bedingungen erfüllen:

  • die Gesamtnote beträgt mindestens 4.0
  • die Differenz der ungenügenden Noten zur Note 4.0 beträgt nicht mehr als 2.0
  • nicht mehr als zwei Noten liegen unter 4.0.

Wer die Promotionsvoraussetzungen am Ende eines Semesters nicht erfüllt, wird vom Berufsmaturitätsunterricht ausgeschlossen.

Standort Brugg

Standort Bad Zurzach