Studieren ohne Matura: Die Höhere Fachschule Wirtschaft (HFW) am zB. Zentrum Bildung ist ein berufsbegleitendes, nicht akademisches Studium auf Bachelor-Stufe (NQR 6)*. Sie schliessen es mit dem eidg. anerkannten Titel Dipl. Betriebswirtschafter*in HF ab.

Die Fächer gleichen denen einer Fachhochschule, haben aber einen höheren Praxisanteil. Der Studiengang Dipl. Betriebswirtschafter*in HF vermittelt dabei ein breites Wissen bzgl. Betriebswirtschaft auf Management-Niveau. Gezielte Lektionen werden online unterrichtet (zB. Vario Modell).
 

+++ NEU: Sie können die Höhere Fachschule Wirtschaft neu direkt nach der Lehre (mit EFZ ohne BM) beginnen. !! Absolvierende einer Grundbildung mit EFZ am zB. Zentrum Bildung erhalten einen Sonderrabatt im 1. Studienjahr. !! +++

Fragen Sie nach!

Die Ziele

Die HFW am zB. Zentrum Bildung bereitet auf anspruchsvolle Führungsaufgaben des Managements vor. Unsere Studierenden erhalten komplexes Fachwissen zu betriebswirtschaftlichen Kernthemen und unterschiedlichen Fachbereichen eines Unternehmens. Unsere Dozierenden stellen einen maximal möglichen Bezug zur Praxis her, damit Sie das theoretische Wissen direkt und souverän in Ihrem Job anwenden können. 
 

Für wen ist die HFW konzipiert?

Die Höhere Fachschule Wirtschaft wurde für all jene konzipiert, die berufsbegleitend einen höheren Abschluss in der Betriebswirtschaftslehre anstreben. 

HFWxtra

Studierende, die bereits gewisse Vorleistungen mitbringen, können die Höhere Fachschule Wirtschaft in 4 statt 6 Semestern absolvieren. Schauen Sie sich dazu den Punkt «Voraussetzungen» genauer an.

Die Infos

STUDIEREN OHNE MATURA?

Was heisst eigentlich «Studieren ohne Matura»?

Die Höhere Fachschule ist ein berufsbegleitender, nicht akademischer Studiengang der höheren Berufsbildung (Tertiärstufe). Inhaltlich verbindet es auf Management-Niveau betriebswirtschaftliche Praxis mit betriebswirtschaftlicher Theorie.

Die Fächer sind denen eines Wirtschaftsstudium an einer Fachhochschule ähnlich, haben aber einen deutlich höheren Praxisanteil.

Dabei geht es hier um die Ausbildung von sog. Generalist*innen der Betriebswirtschaft, die in den verschiedensten Branchen Verantwortung übernehmen können und dabei genau wissen, wie sich Theorie und Praxis verbinden lassen.

Die Höhere Fachschule Wirtschaft wird mit dem eidg. anerkannten Titel «dipl. Betriebswirtschafter*in HF» abgeschlossen. Das ist einer der höchsten Abschlüsse, die man in der dualen Berufsbildung erreichen kann. Im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) für Berufsbildung wird dieser Abschluss auf Stufe 6 der dualen Berufsbildung eingeordnet. Auch ein Bachelor findet sich im akademischen Bereich auf Stufe 6.

Mit dem Abschluss einer Höheren Fachschule können Sie direkt in das 5. Semester eines Bachelor-Studiums an einer Fachhochschule für Wirtschaft einsteigen.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Starts, Dauer, Zeiten

HFW

Starts
April & Oktober
jeweils ein Start an einem Dienstag und einem Mittwoch

Dauer
6 Semester
 

HFWxtra (HFW verkürzt)

Starts
April & Oktober
jeweils ein Start an einem Dienstag und einem Mittwoch (gemeinsam mit den Klassen des 2. Lehrjahres der HFW)
 

Dauer
4 Semester (verkürzt)
Für die verkürzte Variante der HFW werden Vorleistungen aus vorangehenden Weiterbildungen angerechnet. (siehe Voraussetzungen HFW verkürzt)
 

Unterrichtszeiten HFW & HFWxtra

bei Start an einem Dienstag:
Dienstag, 17:50 - 21:10 Uhr
Freitag, 13:00 - 20:15 Uhr

bei Start an einem Mittwoch:
Mittwoch, 17:50 - 21:10 Uhr
Freitag, 13:00 - 20:15 Uhr

oder
Mittwoch, 17:50 - 21:10 Uhr
Samstag, 08:30 - 16:15 Uhr

Kosten, Reduktionen, Raten

Ab Oktober startet unsere HFW entsprechend dem neuen Rahmenlehrplan. So sehen dann die Kosten aus:

Kosten

Höhere Fachschule Wirtschaft (HFW) April 2022

CHF 2'590.00 pro Semester,
inkl. Lehrmittel & Promotion

!! Absolvierende einer Grundbildung mit EFZ am zB. Zentrum Bildung erhalten einen Sonderrabatt im 1. Studienjahr, wenn Sie sich bis Ende August Ihres Abschlussjahres anmelden. Fragen Sie nach. !!

total:
CHF 15'540.00 mit stipendienrechtlichem Wohnsitz
CHF 28'740.00 ohne stipendienrechtlichem Wohnsitz 
 

zusätzlich 

  • CHF 190.00 Einschreibegebühr, einmalig, inkl. Studentenausweis
  • CHF 400.00 Prüfungsgebühr Englisch BEC (ext.)


Subventionen

Ist das Studium der Höheren Fachschule Wirtschaft subventionsberechtigt?

Ja, als Studierende einer höheren Fachschule haben Sie Anrecht auf entsprechende Subvention. Diese sind in den Semestergebühren für Studierende mit stipendienrechtlichem Wohnsitz bereits enthalten.

Rabatt

Mitglieder des kaufmännischen Verbands erhalten 5% Rabatt auf die Kurskosten. Profitieren Sie auch von unseren Rabatten für Studierende, Alumni oder für Firmen.

alle Rabatte


Raten- & Teilzahlungen

Die Höheren Fachschule Wirtschaft am zB. Zentrum Bildung wird pro Semester bezahlt.

Eine Ratenzahlung ist nach Vereinbarung mit der Schulleitung Weiterbildung und mit schriftlicher Unterzeichnung der Ratenzahlungsvereinbarung möglich.

Pro Rate wird ein Aufschlag berechnet. 

alle Infos Ratenzahlung

Voraussetzungen HFW / HFWxtra

Voraussetzungen HFW (neu ab 2022)

Zum Studium ab dem 1. Studienjahr wird zugelassen, wer diese Kriterien erfüllt:

Mit einschlägigem EFZ

  • Abschluss einer 3-jährigen Berufsbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann EFZ oder Abschluss aus einer 3-jährigen Berufsbildung zur Detailhandelsfachfrau bzw. zum Detailhandelsfachmann EFZ
  • und während des Studiums ein Pensum von mind. 70% im kaufm. Bereich, damit Sie die Themen direkt im Job anwenden können.

Ohne einschlägiges EFZ

  • Abschluss einer 3-jährigen Berufsbildung und mind. 2 Jahre kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Berufspraxis zu mind. 50% oder Abschluss einer gymnasialen Matura oder Fachmittel­schule mit mind. 2-jähriger kaufmännisch-betriebswirtschaftlicher Berufspraxis zu mind. 50%
  • und während des Studiums mind 50% Berufstätigkeit im kaufm. Bereich, damit Sie die Themen direkt im Job anwenden können.

Eine Matura ist also nicht nötig.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie zugelassen sind, besprechen das mit uns einfach direkt. Wir sind für Sie da.
 

Voraussetzungen HFWxtra

Von der verkürzten Variante der HFW, der HFWxtra profitieren können alle, die einen der folgenden Lehrgänge absolviert haben:

  • Höheres Wirtschaftsdiplom (HWD) mit HWDplus
  • Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis
  • Direktionsassistent*in mit eidg. Fachausweis
  • Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis
  • Spezialist*innen Unternehmensorganisation mit eidg. Fachausweis 

Wir klären gerne für Sie ab, ob einer der Abschlüsse, die Sie bereits haben, Sie zum Start im zweiten Studienjahr der HFW – also für die HFWxtra – berechtigt. Melden Sie sich bei uns für Ihre individuelle Vorabklärung bzgl. Zulassung.

Englisch Vorbereitungskurs

Falls Sie noch nicht über das verlangte Englisch-Niveau B2 verfügen, können Sie zur Vorbereitung auf Ihr HF Studium den Englisch Kurs «Englisch PRE-Cambridge First (FCE)» nutzen.
Falls Sie sich bzgl. Ihres Niveaus nicht sicher sind, beraten wir Sie gerne!

Vorbereitungskurs Englisch für die Höhere Fachschule

Inhalt
Englisch PRE-Cambridge First (FCE): In zügigem Tempo werden die Grundlagen der englischen Sprache repetiert. Das beinhaltet die vier Grundfertigkeiten – Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen. Dazu gehören auch Grammatik und Wortschatz.

Voraussetzung
Niveau B1 beim Oxford Online Placement Test und die Bereitschaft, regelmässig Hausaufgaben zu machen.

Starts
Januar
August
(Einstieg im Januar oder August möglich)

Dauer
2 Semester

Lektionen
16 x 2 pro Semester
total: 64 Lektionen

Unterrichtszeit
Montag, 18:30 - 20:00 Uhr

*Abschluss

Sie schliessen dieses Studium als «Dipl. Betriebswirtschafter*in HF» ab. 
 

Seit dem Jahr 2014 ist in der Schweiz der Nationale Qualifikationsrahmen für Abschlüsse der Berufsbildung (NQR-CH-BB) in Kraft. Er dient dazu, Schweizer Bildungsabschlüsse mit denjenigen anderer europäischer Länder vergleichbar zu machen. Die Einstufung basiert auf den Kompetenzen, die mit dem Abschluss erworben worden sind.

Zu jedem eingestuften Abschluss gibt es einen Zusatz auf dem Diplom, der in- und ausländischen Arbeitgebern Auskunft über die Kompetenzen der Absolvierenden gibt. Ein HF-Abschluss wird standardmässig auf dem Niveau 6 eingestuft. Er ist somit im Bereich der dualen Berufsbildung auf gleicher Stufe wie ein Bachelor-Abschluss im akademischen Sektor.

PROBELEKTION

Falls Sie sich für die HFW interessieren, sich aber noch nicht sicher sind, kommen Sie einfach in unseren Unterricht und erleben Sie direkt, wie Weiterbildung am zB. funktioniert.

Probelektion vereinbaren

Die Details

Inhalte & Methodik

Inhalte

Es ist die höchste betriebswirtschaftliche Generalistenausbildung nach Schweizer Berufsbildungsgesetz. 

Die lehrplanmässigen Handlungsfelder werden in unterschiedliche Module aufgegliedert. Insgesamt absolvieren Sie rund 1‘000 Lektionen Präsenzunterricht auf die diese Inhalte modular verteilt sind:

  • Volkswirtschaftslehre & Recht
  • Marketing/PR
  • Digitales Marketing/Verkauf
  • Rechnungswesen
  • Qualität/Umwelt und Sicherheit
  • Wirtschaftsenglisch
  • Organisationsgestaltung und Organisationsentwicklung
  • Projektmanagement & Unternehmensführung
  • Personalwesen
  • Produktion, Beschaffung & Logistik
  • Statistik, Informatik
  • Finanzierung & Investition, Steuern

Während der gesamten drei Jahre des Studiums finden jährlich sogenannte Learning- und Xpert-Circles statt, an welchen Experten aus unterschiedlichen Bereichen am zB. Zentrum Bildung zu Gast sind und Fachreferate zu unterschiedlichen Themen halten.


Methodik - wie wir unterrichten

1. Studienjahr

Die Semester und die Themen des Studiums sind in unterschiedliche Module gegliedert, welche in sich geschlossen vermittelt werden.

Die drei Studienjahre unterscheiden sich nicht nur im Inhalt, sondern auch in der Art der Zielsetzungen und der Unterrichtsmethoden.

Ziele:
Wissensvermittlung/Grundlagenverständnis

Unterrichtsmethoden:
Frontalunterricht, Einzelarbeiten, Gruppenübungen, Präsentationen

Im ersten Studienjahr wird das betriebswirtschaftliche Grundlagenwissen vermittelt. Nach dem ersten Studienjahr kann optional das Höhere Wirtschaftsdiplom HWD erworben werden. Zudem kann das erste Studienjahr als «Managementmodul» für die Vorbereitung auf die Berufsprüfung «Führungsfachmann/Führungsfachfrau» angerechnet werden, d.h. es können die Grundlagen für zwei weitere Abschlüsse geschaffen werden.

Vertiefung: 
Nach dem 1. Studienjahr können Sie die definitive Studienrichtung wählen: Dipl. Betriebswirtschafter*in HF (HFW) oder Dipl. Marketingmanager*in HF.
 

2. Studienjahr

Das zweite Studienjahr dient der Verdichtung des Grundlagenwissens und ist geprägt durch die Reflexionsarbeiten zum Unterricht und entsprechende Transferübungen. Die Anwendung von unterschiedlichen Instrumenten und Techniken wird vermittelt, geübt und anhand von Praxisbeispielen reflektiert.

Ziele:
Anwendung & Umsetzung 

Unterrichtsmethoden:
Frontalunterricht, Einzelarbeiten, Gruppenübungen, Präsentationen, Exkursionen, Transferarbeiten, Reflexionen


3. Studienjahr

Das dritte Studienjahr ist geprägt von Vernetzung und Weiterentwicklung. Wir erstellen in Kleingruppen einen Businessplan, führen in Teams ein Unternehmensplanspiel (2 Tage) durch und Sie erstellen eine übergreifende, praxisbezogene Diplomarbeit. 

Ziele:
Vernetzung & Weiterentwicklung

Unterrichtsmethoden:
Frontalunterricht, Gruppenübungen, Präsentationen, Transferarbeiten, Reflexionen, Erstellung Businessplan, Managementgames, Diplomarbeit, Exkursionen

Networking:
Teilnahme an unterschiedlichen Formaten wie Learning Circle, Messebesuchen oder Alumni-Anlässen zur Festigung des eigenen Netzwerkes.

 

NEU: zB. Vario Modell

Die neuen Tools, die durch die besondere Situation im Jahr 2020 und 2021, in der Weiterbildung Einzug gehalten haben, setzen wir gezielt für eine zeitgemässe Unterrichtsgestaltung ein.

Die Kombination aus modernen Formen des Präsenzunterrichts und digitalen Lernformen bieten den Studierenden mehr Flexibilität und eine höhere Effizienz.

Wir wollen die Vorzüge der digitalen Transformation so nutzen, dass in Sachen Qualität und Gruppendynamik keine Abstriche gemacht werden müssen. In unseren Studiengängen werden daher gezielt ausgewählte Unterrichtssequenzen im digitalen Klassenzimmer umgesetzt.

Prüfungen

Neben laufenden internen Leistungsnachweisen, die zur Kontrolle der Lernziele zählen, werden pro Semester Abschlussprüfungen durchgeführt (mündlich und schriftlich). Mit Reflexionsberichten, komplexen Transferleistungen und Präsentationen wird auf die Vernetzung der verschiedenen Lerninhalte zusätzlich fokussiert.

Jedes Semester ist eine in sich geschlossene Einheit was einen sehr fokussierten und praxisnahen Unterricht ermöglicht.

Der grösste Vorteil liegt darin, dass sich die notwendigen Prüfungsleistungen auf diese Art und Weise sinnvoll gliedern lassen. Diese sind zeitgemäss den zeitlichen Möglichkeiten der Studierenden angepasst. Über einen attraktiven Mix von Hausarbeiten, Modul- und Semesterprüfungen werden die Fortschritte der Studierenden überprüft. 

Die promotionsrelevanten Prüfungsleistungen werden im ersten Studienjahr pro Semester erbracht. Im zweiten und dritten Studienjahr wird das Wissen aus dem Unterricht durch klassische Modulprüfungen, selbständig zu erstellende Reflexionsberichte, fallbezogene Transferleistungen und jeweils am Ende des Semesters durch zwei Semesterprüfungen (open book) erbracht.

Für das Verfassen der abschliessenden Diplomarbeit steht den Studierenden ein Zeitraum von rund 6 Monaten zur Verfügung. 
Absolvierenden des ersten Studienjahrs wird zudem die Möglichkeit eröffnet als attraktiver Zwischen-/Zusatzabschluss, das Höhere Wirtschaftsdiplom HWD edupool.ch zu erlangen.  

Erfolgsquoten

2020
85%

2019
96%

2018
100%

zB. Vorteile

  • Sie studieren ohne Matura
  • eidg. anerkannter Diplomabschluss auf Stufe Bachelor (NQR 6)
  • 2 Starts pro Jahr Frühling & Herbst
  • modularisierter Studiengang
  • modernes und praxisnahes Prüfungssystem (teilweise open book)
  • 6 Monate Zeit für die Diplomarbeit
  • optionaler Zwischenabschluss HWD
  • optional Managementmodul SVF
  • Businessplanerstellung
  • Managementgames
  • Regelmässige Learning- & Xpert Circles
  • tlw. Online-Unterricht

Als eines der ersten Weiterbildungsinstitute der Schweiz wurde das zB. Zentrum Bildung in Baden vom SBFI anerkannt. Von Beginn an sind wir Mitglied der relevanten Organisationen und arbeiten aktiv in unterschiedlichen Gremien und Ausschüssen mit, wenn es um die Weiterentwicklung der Höheren Fachschule Wirtschaft auf nationaler Ebene geht. 

Wie weiter nach der HF?

Im Anschluss an das Studium stehen Ihnen unterschiedliche Weiterbildungen zur Auswahl:

verkürzte, Höhere Fachprüfung als:

  • Expert*in Organisationsmanagement mit eidg. Diplom
  • dipl. Expert*in in Rechnungslegung & Controlling
  • dipl. Leiter*in Human Ressources
  • dipl. Wirtschaftsprüfer*in
  • dipl. Treuhandexpert*in
  • dipl. Steuerexpert*in usw.

Infos Höhere Fachschule Wirtschaft (HFW) & HFWxtra

Anrede

Aktuelles zum Fachbereich

Standort Brugg

Standort Bad Zurzach