Bei der Lehrstellensuche gelten dieselben Empfehlungen, wie für alle anderen Schulabgänger/innen der Sekundarstufe 1:

  • Werden Sie aktiv!
  • Nutzen Sie das Angebot der Info-Zentren (wie z.B. ask!),
  • Nutzen Sie Ihr persönliches Netzwerk, um verschiedene Berufe kennenzulernen.

Der Kontakt zu Menschen in der Arbeitswelt bringt echte Informationen aus erster Hand. Führen Sie Gespräche mit Freundinnen und Freunden, Verwandten und Bekannten, machen Sie Schnupperlehren, um herauszufinden, in welchem Bereich Sie eine Lehre machen wollen.

Nützliche Infos

    wissen, was Sie erwartet

    Wenn Sie mit dem Lehrabschluss die Berufsmatura erwerben, eröffnet Ihnen dies den Weg an die Fachhochschulen, mit der „Passerelle“ sogar an die Universitäten und ETH.

    Sie arbeiten jeden Tag sicher während acht Stunden mit Leuten, die älter sind als Sie und von Ihnen erwarten, dass Sie sich im Arbeitsalltag schnell zurechtfinden. Sie haben weniger freie Zeit und müssen sich erst an den geregelten Arbeitstag gewöhnen. Sie werden sich vielleicht fragen, wie Sie alles meistern sollen, die Arbeit im Betrieb, die Berufsfachschule und Ihre Hobbys. Lassen Sie sich davon nicht verunsichern, Sie werden sehen, wie schnell Sie sich an alles gewöhnen. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir einige Tipps für Sie zusammengetragen, die Ihnen helfen sollen

      Fragen beim Vorstellungsgespräch

      • Notieren Sie die wichtigen Angaben wie Arbeitsabläufe, Zuständigkeiten, Ansprechpersonen usw.

      • Schreiben Sie soviel wie möglich auf, damit Sie bei Fragen nachlesen können.

      • Gestalten Sie Notizen, wie es Ihnen gefällt, arbeiten Sie mit Textmarkern und farbigen Post-it‘s.

       

        Verhalten & Erscheinen beim Vorstellungsgespräch

        • Ein gepflegtes Äusseres prägt den ersten Eindruck immer positiv.
        • Pünktlichkeit wird vorausgesetzt. Sie sollten sich nicht verspäten. Passiert es aus Gründen, die ausserhalb Ihres Einflusses liegen doch, dann geben Sie von unterwegs unbedingt in dem Betrieb, in dem Sie sich vorstellen, Bescheid und geben Sie die Begründung an.
        • Passen Sie Ihre Sprache und Ihr Verhalten dem Geschäftsleben an.
        • Seien Sie zu allen Personen zuvorkommend und höflich.
        • Wenn Sie das Gefühl haben, Sie werden schlecht behandelt, weil jemand Sie nicht mag – Ihre Leistungen aber stimmen – sollten Sie das mit Ihrem/r Berufsbildner/in besprechen.
        • Erledigen Sie die privaten Dinge zu Hause.
        • Nehmen Sie den «Kopf hoch» –  das Handy sollte warten können, bis das Gespräch vorüber ist. Andernfalls verbauen Sie sich unnötig Chancen.

        Lehrvertrag

        Nutzen Sie die praktische Möglichkeit! In einem Arbeitsgang können Sie den Lehrvertrag ausfüllen und die Berufsschulanmeldung vornehmen.

        elektronischer Lehrvertrag

        Anleitung zur elektronischen Erfassung des Lehrvertrages

        Eine separate Berufsschulanmeldung ist nicht mehr notwendig. Ihre Daten werden automatisch an die Berufsschule übermittelt.

        Standort Brugg

        Standort Bad Zurzach

        Stand 26.03.2020

        Digitaler Unterricht
        am zB. Zentrum Bildung

        Entsprechend der Anordnung des Kantons / Regierungsrats wird am zB. Zentrum Bildung seit dem 14. März 2020 bis einschliesslich 05. April 2020 kein Präsenzunterricht durchgeführt. Die Schule bleibt für den Unterricht und alle Veranstaltungen geschlossen. Wir unterrichten digital.
         

        alle Infos aktuell (zB. News >)

         

        INFO 26.3.2020 - Website berufsbildung2030 der Verbundpartner

        Der Verbund der Schweizer Bildungspartner hat eine neue Website für die Informationen zur Berufsbildung & Corona-Situation lanciert:

        Website berufsbildung2030.ch >
         

        Infoschreiben der Verbundpartner (PDF, 26.3.2020)

         

        INFO 26.3.2020 - SBFI informiert online

        Das SBFI informiert online über die Höhere Berufsbildung während der Corona-Situation:

        sbfi.ch/corona >

         

        INFO 17.3.2020 - digitaler Unterricht & Nationale Vereinheitlichung


        Infos zum digitalen Unterricht (PDF, 17.3.20)
         

        Aufruf nationale Vereinheitlichung (PDF, 17.3.20)

         

        Berufslehre / Grundbildung - allgemeine Infos

        Der Unterricht erfolgt nicht in der Schule sondern über unsere digitale Lernplattform edoras. Berufslernende und Lehrbetriebe werden per E-Mail informiert. Die im Stundenplan vorgesehenen Unterrichtstage pro Woche sind zur Erarbeitung des Unterrichtsstoffs zu nutzen und gelten auch bei geschlossener Schule nicht als Arbeitstage.

         

        Weiterbildung  - allgemeine Infos

        Auch in der Weiterbildung wird der Unterricht nicht in der Schule sondern digital durchgeführt. Für den Unterricht wird unsere digitale Lernplattform inklusive der Funktion für Video-Konferenzen verwendet. 

        Anstehende Promotionen wie zum Beispiel in der Höheren Fachschule für Wirtschaft werden bis auf weiteres verschoben. Die entsprechenden Ersatztermine werden wir Ihnen so bald als möglich bekannt geben.

        UNSERE FRÜHLINGSLEHRGÄNGE WERDEN STARTEN*.

        Die Bildungsberatung und Career Services finden per Chat, Telefon oder Video-Konferenz statt. 

        Online-Beratung anfragen


         

        DFP Prüfungen

        Wir sind in den Abklärungen zur Durchführung der Diplomprüfungen und informieren Sie schnellstmöglich.
         

        Sprachaufenthalte

        Die Sprachaufenthalte in England und Frankreich sind definitiv abgesagt.
         

        KONTAKT

        Bei Fragen rund um die Corona-Situation melden Sie sich bitte auf @email

         

        (*bei entsprechender Teilnehmerzahl)