Die Weiterbildung für Sozialversicherungsfachleute mit eidg. Fachausweis ist eine Ausbildung für Spezialisten/-innen aller Zweige der Sozialversicherung. 

Sie erhalten am zB. Zentrum Bildung einen ausführlichen Einblick in das Schweizer Sozialsystem und das System seiner Versicherungen.

Nach dem Abschluss werden Sie in verschiedenen Bereichen der Sozialversicherungen oder in öffentlichen Verwaltungen, in der Sozialhilfe, im Personalmanagement, im Salärwesen, im Treuhand-Bereich oder auch in Beratungsstellen tätig.

Die Ziele

Sozialversicherungs-Fachleute informieren Versicherte und/oder Arbeitgeber/innen über Zuständigkeiten und Leistungen ihrer Sozialversicherung. 

Sie klären Fragen je nach Fall in Zusammenarbeit mit weiteren Stellen. Sie analysieren die Situation und bestimmen entsprechend der rechtlichen Grundlage Beiträge bzw. Leistungen. Sozialversicherungs-Fachleute kommunizieren Entscheide der Sozialversicherungen rechtlich und formal korrekt und halten die Verfahrensprozesse in jedem Fall ein.

Für wen?

Die Weiterbildung der Sozialversicherungsfachleute am zB. ist für alle konzipiert, die sich für die soziale Sicherung in der Schweiz und generell für gemeinnützige Themen interessieren und ihr schon vorhandenes Wissen darüber auf Experten/-innen-Niveau heben möchten.

Unsere Studierenden arbeiten meist im Sozialversicherungsbereich der öffentlichen Verwaltungen und der Privatwirtschaft.

Die Infos

Starts & Dauer

Start

Oktober

Dauer

4 Semester

Unterrichtszeiten

Dienstag, 17:50 - 21:10 Uhr
tlw. Donnerstag

Kosten

CHF 1’770.00
pro Semester, inkl. Lehrmittel, exkl. Prüfung

total: CHF 7’080.00
 

zusätzlich

CHF 190.00 Einschreibegebühr, einmalig, inkl. Studentenausweis

CHF 2’000.00 Prüfungsgebühren (extern) 

Subventionen & Rabatte

Wird die Weiterbildung Fachleute Sozialversicherung subventioniert?

ja bis zu 50%!

Absolvierende, die eine Weiterbildung zu einem eidg. Fachausweis und/oder eidg. Diplom – also eine höhere Berufsbildung – abschliessen, können beim Bund 50% der Lehrgangskosten zurückfordern. Dies sind maximal CHF 9'500.00, für höhere Fachprüfungen maximal CHF 10'500.00. Die Rückerstattung erfolgt unabhängig vom Prüfungserfolg. Sie erhalten eine Rückerstattung nach Abschluss der Prüfung zum entsprechenden Fachausweis oder Diplom auf Antrag beim Bund.

Wir beraten Sie gerne!
 

Rabatte

Mitglieder des kaufmännischen Verbands erhalten 5% Rabatt auf die Kurskosten.

Profitieren Sie auch von unseren Rabatten für unsere Studierenden, Alumni oder für Firmen.
 

alle Subventionen & Rabatte

Raten- & Teilzahlungen

Eine Ratenzahlung ist nach Vereinbarung mit der Schulleitung Weiterbildung und mit schriftlicher Unterzeichnung der Ratenzahlungsvereinbarung möglich.

Pro Rate wird ein Aufschlag berechnet. 

alle Infos Ratenzahlung

Abschluss

Sozialversicherungsfachfrau/-mann mit eidg. Fachausweis

Voraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer zum Zeitpunkt der Prüfung:

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis einer mind. 3-jährigen beruflichen Grundbildung
  • oder ein Maturitätszeugnis besitzt
  • oder ein eidgenössisches Berufsattest einer mind. 2-jährigen beruflichen Grundbildung hat
  • und nach der Grundausbildung bis zum Prüfungsbeginn eine mind. 3-jährige bzw. mind. 5-jährige Berufspraxis im Sozialversicherungsbereich nachweist (jeweils entspr. Prüfungsordnung 3.3)
  • und die Prüfungsgebühr fristgerecht überwiesen hat.

Die Details

Inhalte

Der Inhalt der einzelnen Fächer orientiert sich an dem in der eidg. Wegleitung umschriebenen Prüfungsstoff.

Die Prüfung setzt sich aus den folgenden Prüfungsteilen zusammen:

  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (schriftlich)
  • Invalidenversicherung (schriftlich)
  • Unfallversicherung (schriftlich)
  • Krankenversicherung (schriftlich)
  • Berufliche Vorsorge (schriftlich)
  • Soziale Sicherheit (schriftlich/mündlich)
  • Arbeitslosenversicherung und Insolvenzentschädigung (schriftlich)
  • Erwerbsersatzordnung, Erwerbsersatz bei Mutterschaft, Familienzulagen / Militärversicherung (schriftlich)
  • Recht / Koordination (schriftlich)
  • Ergänzungsleistungen (schriftlich)  / Sozialhilfe (mündlich)

 

Zusätzliche Fächer, die erforderlich sind, können ebenfalls Bestandteil des Lehrgangs sein.

Prüfung

Neben laufenden internen Leistungsnachweisen, die zur Kontrolle der Lernziele zählen, werden 5 Modulprüfungen (Prüfungssimulation) durchgeführt.

Jeweils im Juli und Oktober (schriftlich) beziehungsweise im Oktober (mündlich) findet die Berufsprüfung für Fachleute Sozialversicherung statt.

Prüfungsthemen

Soziale Sicherheit 60 Min. schriftlich
20 Min. mündlich
Recht 40 Min. schriftlich
Alters- & Hinterlassenenversicherung
(AHV)
80 Min. schriftlich
Arbeitslosenversicherung
& Insolvenzentschädigung (ALV)
80 Min. schriftlich
Berufliche Vorsorge
(BV/inkl. Überobligatorium)
Ergänzungsleistungen zur AHV/IV (EL)
80 Min. schriftlich
Sozialhilfe (SH)
inkl. anspruchsvolle kommunikative Situation
Erwerbsersatzordnung (EO)
60 Min. schriftlich
20 Min. mündlich
Mutterschaftsentschädigungen (MSE)
Familienzulagen (FZ)
40 Min. schriftlich
Invalidenversicherung (IV) 80 Min. schriftlich
Krankenversicherung (KV/inkl. KVZ) 80 Min. schriftlich
Militärversicherung (MV) 40 Min. schriftlich
Koordination (KOO) 40 Min. schriftlich
Unfallversicherungen (UV/inkl. UVGZ) 80 Min. schriftlich

zB. Vorteile

  • überdurchschnittliche Prüfungserfolge am zB.
  • laufende Standortbestimmung
  • Prüfungsvorbereitung und Prüfungssimulation integriert
  • erfahrene, praxisnahe Dozenten

Wie geht's weiter nach dem Abschluss?

  • Dipl. Sozialversicherungsexperte/-in
     

Infos Fachleute Sozialversicherung eidg. Fachausweis 

Anrede

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles zum Fachbereich

Standort Brugg

Standort Bad Zurzach

Stand 26.03.2020

Digitaler Unterricht
am zB. Zentrum Bildung

Entsprechend der Anordnung des Kantons / Regierungsrats wird am zB. Zentrum Bildung seit dem 14. März 2020 bis einschliesslich 05. April 2020 kein Präsenzunterricht durchgeführt. Die Schule bleibt für den Unterricht und alle Veranstaltungen geschlossen. Wir unterrichten digital.
 

alle Infos aktuell (zB. News >)

 

INFO 26.3.2020 - Website berufsbildung2030 der Verbundpartner

Der Verbund der Schweizer Bildungspartner hat eine neue Website für die Informationen zur Berufsbildung & Corona-Situation lanciert:

Website berufsbildung2030.ch >
 

Infoschreiben der Verbundpartner (PDF, 26.3.2020)

 

INFO 26.3.2020 - SBFI informiert online

Das SBFI informiert online über die Höhere Berufsbildung während der Corona-Situation:

sbfi.ch/corona >

 

INFO 17.3.2020 - digitaler Unterricht & Nationale Vereinheitlichung


Infos zum digitalen Unterricht (PDF, 17.3.20)
 

Aufruf nationale Vereinheitlichung (PDF, 17.3.20)

 

Berufslehre / Grundbildung - allgemeine Infos

Der Unterricht erfolgt nicht in der Schule sondern über unsere digitale Lernplattform edoras. Berufslernende und Lehrbetriebe werden per E-Mail informiert. Die im Stundenplan vorgesehenen Unterrichtstage pro Woche sind zur Erarbeitung des Unterrichtsstoffs zu nutzen und gelten auch bei geschlossener Schule nicht als Arbeitstage.

 

Weiterbildung  - allgemeine Infos

Auch in der Weiterbildung wird der Unterricht nicht in der Schule sondern digital durchgeführt. Für den Unterricht wird unsere digitale Lernplattform inklusive der Funktion für Video-Konferenzen verwendet. 

Anstehende Promotionen wie zum Beispiel in der Höheren Fachschule für Wirtschaft werden bis auf weiteres verschoben. Die entsprechenden Ersatztermine werden wir Ihnen so bald als möglich bekannt geben.

UNSERE FRÜHLINGSLEHRGÄNGE WERDEN STARTEN*.

Die Bildungsberatung und Career Services finden per Chat, Telefon oder Video-Konferenz statt. 

Online-Beratung anfragen


 

DFP Prüfungen

Wir sind in den Abklärungen zur Durchführung der Diplomprüfungen und informieren Sie schnellstmöglich.
 

Sprachaufenthalte

Die Sprachaufenthalte in England und Frankreich sind definitiv abgesagt.
 

KONTAKT

Bei Fragen rund um die Corona-Situation melden Sie sich bitte auf @email

 

(*bei entsprechender Teilnehmerzahl)