News 07.01.2021 - Interview Weislein NDS BWL

Susanne Weislein, Chief People Officer der ISPIN AG und Absolventin unseres Nachdiplomstudiengangs NDS Betriebswirtschaft (Betriebsökonomie) erzählt uns in einem Interview, wie Sie den Studiengang erlebt und was er ihr gebracht hat:


Liebe Frau Weislein, Sie haben im letzten Jahr das Nachdiplomstudium in Betriebswirtschaft als dipl. Betriebsökonomin NDS HF abgeschlossen. Warum haben Sie sich für diesen Studiengang entschieden?

Der Studiengang bietet konzentriertes und trotzdem umfangreiches Wissen in den Bereichen, die mir wichtig waren und in denen ich vor allem theoretische Lücken schliessen wollte.

Zusätzlich überzeugte mich der hohe Praxisbezug durch Dozierende, die in ihren Fachgebieten Expert*innen sind und somit auf Beispiele aus meinem Berufsalltag eingehen konnten.


Und weshalb fiel Ihre Wahl unter allen möglichen Instituten auf das zB. Zentrum Bildung Baden?

In erster Linie aufgrund von Empfehlungen aus meinem Bekanntenkreis, aber auch aufgrund der sehr guten Erreichbarkeit. Das zB. Zentrum Bildung bietet zudem eine angenehme (Lern-)Atmosphäre.


Wie setzen Sie das Know-how aus dem Studium heute im Job ein?

Das Studium führte zu einigen «Aha-Momenten» – bereits während der Ausbildung.

Der von Beginn an hohe Praxisbezug half mir sehr dabei, Zusammenhänge firmenweit zu erkennen und zu verstehen.

Die eigene Perspektive ändert sich, das strategische Denken und das Verständnis für Managementthemen wird gefördert und gestärkt. Fachbegriffe, Tools und Modelle lassen sich nahtlos in den Alltag einbauen und anwenden.  


Sie haben uns mitgeteilt, dass der Abschluss Ihren Weg in die Geschäftsleitung der ISPIN AG unterstützt hat. Erzählen Sie uns davon?

Der Abschluss hat meine Karriere grundsätzlich gefördert. Es wurden Themen behandelt, bei denen ich Lücken hatte oder mich unsicher fühlte. Das Studium stärkt die Teilnehmenden und bereitet sie auf Aufgaben im Management vor.

Das unterstützte natürlich meinen Weg vom «Head of People- & Organisational Development» zum «Chief People Officer» der ISPIN AG. 

Zudem zeugt ein Nachdiplomstudium von Einsatz- als auch von Durchhaltewillen, über einen gewissen Zeitraum eine Doppelbelastung zu stemmen. 


Haben Sie einen Rat für zukünftige Studierende des Nachdiplomstudiums BWL?

Aktiv dabei sein und die Zeit nutzen! Wir waren eine grossartige Klasse mit viel Dynamik und Engagement.

Die Diskussionen und Gruppenarbeiten bereichern gegenseitig. Wichtig dabei – ein respektvoller Umgang und die Erkenntnis, dass man als Klasse gemeinsam durch ein Studium geht – und somit gemeinsam erfolgreich sein wird!

 

Danke für das Interview, liebe Frau Weislein!

 

ISPIN AG
Grindelstrasse 6
8303 Bassersdorf 
www.ispin.ch

 

Standort Brugg

Standort Bad Zurzach