FAQ - Häufig gestellte Fragen

1. Sind Ratenzahlungen grundsätzlich möglich?
Ja, diese sind mit dem Sekretariat abzusprechen.

 

2. Wie gross ist eine durchschnittliche Klasse?
Das hängt vom Bereich ab. Bei Wirtschaftsausbildungen umfassen die Klassen zwischen 14 und 24 Studierende. In begründeten Fällen kann es hier minimale Abweichungen geben. Beim Fremdsprachenunterricht sind sie kleiner, i.d.R. durchschnittlich 12 Personen. Für den Kleingruppenunterricht unter 10 Teilnehmern gelten spezielle Bedingungen (vgl. AGB). Bei Fotografie-Kursen und Fotoreisen variieren die maximalen Teilnehmerzahlen und müssen angefragt werden.

 

3. Kann man einen Studienplatz reservieren?
Ja. Bei den meisten Bildungsgängen wird eine Einschreibegebühr erhoben, die den Studienplatz reserviert. Diese Einschreibegebühr wird an die Lehrgangsgebühr angerechnet.

 

4. Wie viel Zeit muss man neben dem Unterrichtsbesuch für das Lernen aufwenden?
In der Regel etwa so viel Zeit, wie im Unterricht. Das heisst, wenn ein Abend 4 Lektionen, also 3 Stunden dauert, muss man ungefähr gleichviel aufwenden für Aufgaben, Prüfungsvorbereitung etc.

 

5. Wie sieht die Erfolgsquote bei den eidgenössischen Prüfungen aus?
In der Regel schliessen unsere Studierenden über dem eidgenössischen Durchschnitt ab. Detaillierte Erfolgsquoten finden Sie hier.

 

6. Was muss ich machen, wenn ich meine Weiterbildung abbrechen möchte?
Hier gelten für Kurse und Lehrgänge unterschiedliche Regelungen (siehe AGB oben). 

 

7. Warum wird bei Bildungsgängen eine Einschreibegebühr verlangt?
Diese sichert den Studienplatz und wird an die Gesamtgebühr angerechnet.

 

8. Was habe ich für Möglichkeiten, wenn ich die Voraussetzungen für einen Bildungsgang nicht erfülle?
In der Regel gibt es für anspruchsvolle Studien entsprechende Vorkurse. Die Studiengangleitung führt fallweise auch eine persönliche Studienberatung durch. Hier werden Ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie sich die fehlenden Kompetenzen aneignen können.

 

9. Ist die HFW Baden eidgenössisch anerkannt?
Ja. Die HFW Baden ist die älteste und traditionsreichste HFW im Kanton AG. Sie feierte 2011 ihr 25-jähriges Jubiläum.

 

10. Was ist der Unterschied zwischen HF und FH?
Die Höheren Fachschulen (HF) haben einen stärkeren Praxisbezug gegenübern den Fachhochschulen (FH) und legen weniger Gewicht auf die Wissenschaftlichkeit (vgl. Erklärung des Bundes). Die Studiendauer der HF ist i.d.R. um ein Jahr kürzer.

Für Sie da.

Das Sekretariat Weiterbildung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Telefon 056 200 15 60
E-Mail